Satzung


 

 

2016 Satzung.pdf (336.56KB)
2016 Satzung.pdf (336.56KB)

 Beitrittserklärung

Hundeverein Untergrombach 

 

 

 Platzordnung 

 

 

1. Der Übungsplatz steht allen Mitgliedern zur Verfügung. Das Betreten des Platzes erfolgt erst nach Aufforderung durch den Übungsleiter. Sondernutzungen regelt der Vorstand.


2. Für alle Hunde, die auf dem Vereinsgelände geführt werden, ist der
Nachweis einer gültigen Haftpflichtversicherung und Tollwutimpfung
zu erbringen. Für die Dauer des Aufenthalts auf dem
Vereinsgelände bleibt jeder Hundeführer/Besitzer verantwortlicher
Halter im Sinne des BGB.

3. Die mitgeführten Hunde sind auf dem gesamten Vereinsgelände an
der Leine zu führen. Das freie Führen der Hunde ist nur in
Absprache mit dem Übungsleiter zu Ausbildungszwecken erlaubt.
Den Anweisungen des Übungsleiters ist Folge zu leisten.

4. Die Unterbringung der Hunde auf dem Vereinsgelände hat so zu erfolgen, dass eine Gefährdung oder Belästigung anderer Personen oder Tiere ausgeschlossen ist.

5. Vor Beginn der Ausbildung sollte den Hunden ausgiebig Auslauf gewährt werden um Verunreinigungen zu vermeiden. Sollten dennoch Verunreinigungen des Vereinsgeländes durch Hunde entstehen sind diese unverzüglich zu entfernen. Jeder ist für die Sauberkeit des Platzes und den dazugehörigen Einrichtungen verantwortlich.

6. Das Führen von heißen Hündinnen auf dem Vereinsgelände ist zu
vermeiden, um den Übungsbetrieb der anderen nicht zu stören.

7. Jeder ist verpflichtet, mit Ausbildungsgeräten pfleglich und zweckdienlich umzugehen. Nach der Übungsstunde sind die Geräte
wieder weg zu räumen.

8. Die Übungsstunden sollen Hund und Hundeführer erziehen und weiterbilden, dies erfordert die Aufmerksamkeit von beiden. Für den Austausch der Hundeführer untereinander sollte die Zeit vor und nach der Übungsstunde genutzt werden. Wünsche und Anregungen sind dem Übungsleiter bzw. Vorstand direkt vorzutragen.